problem and solution concept
It’s all a matter of priorities. Oh nein, nicht schon wieder. Doch! Ich gebe es zu. Der Satz ist eine meiner Lieblingsaussagen. Es ist alles eine Frage der richtigen Prioritäten. Eine häufige Krankheit in der heutigen Zeit ist Vielmacheritis. Wir machen zu viel. Und was ist das Resultat? Wir machen Fehler und verzetteln uns. Und was heisst das konkret? Es entstehen Leerläufe und kommst nicht recht vom Fleck. Also, was tun? Hast du schon einmal etwas vom Prinzip der sieben Hüte von Lothar Seiwert gehört? Nein! Hier ist es!

Denke nach, was du in deinem Leben alles tust. Schreibe auf, was du machst und was du bist.

Konkret geht es um die folgenden Bereiche:
  1. Privat / Familie (Vater, Partner)
  2. Beruf (Hauptberuf, Nebenberuf)
  3. Hobby / Gesellschaft (Feuerwehr, Kochklub)
  4. Person / Körper / Gesundheit (Sport, Lesen, TV-schauen, Ausgang, Weiterbildung und so weiter)
Schreib alles auf, wofür du regelmässig Zeit aufwendest oder aufwenden möchtest. Wichtig ist, dass du nur Tätigkeiten aufschreibst, die du dir aussuchen kannst. Essen und Schlafen zählen beispielsweise nicht. Dass du Zeit in deine Beziehung und für deine Kinder investierst ist auch klar. Ich empfehle dir jedoch, die letztgenannten Bereiche trotzdem aufzuführen. Am besten zeichnest du auf einem grossen Blatt Papier alles auf. Das Mind-Map eignet sich ganz hervorragend als Darstellungsform dazu. Und was hat das Ganze mit Kopfbedeckungen zu tun? Stelle dir jeden Bereich als einen Hut vor. Und nun kommt die Frage: Wie viele Hüte kannst du auf deinem Kopf balancieren, ohne dass dir alle herunterfallen. Im übertragenen Sinn: Wie viele Tätigkeitsbereiche kannst du in dein Leben integrieren, ohne dass dir alles über den Kopf wächst?

Die Antwort ist sieben.

Und jetzt kommt der wichtigste Teil: Reduziere die Anzahl Hüte in deinem Leben auf sieben! Wie gehst du hierzu vor? Hier sind vier einfache Kriterien für die Bewertung: Macht es Spass? Ergibt es Sinn? Gibt es Kraft? Und in Business-Bereichen: Gibt es viel Geld? Am Schluss brauchst du nur noch umzusetzen. Loslassen ist angesagt. Hier ist noch der Newsletter zu diesem Thema. Ich wünsche dir viel Spass dabei und danach viel Leichtigkeit beim vorwärts kommen. Liebe Grüsse Martin Aue