Suche
Suche
Close this search box.

Kaufe keine Fälschungen

«Rolex» ist die wahrscheinlich bekannteste Marke für Luxusuhren weltweit. Wer sich ein Exemplar kauft, kann davon ausgehen, dass viele Menschen wissen, dass hier Kaufkraft vorhanden ist. Und was ist, wenn du dir eine Fälschung kaufst? Dann bewegst du dich im Bereich der Schizophrenie. Warum? Auch du kannst dir eine echte Rolex kaufen, um anzugeben oder – beispielsweise, wenn du sie deinem Partner schenkst – um dir immer wieder selbst vor Augen zu führen, wie erfolgreich du bist. Wenn du dir aber eine Fälschung kaufst, vermittelst du ein Bild von dir, welches nicht der Realität entspricht. Dieses Bild gaukelst du bewusst vor – und zwar gegenüber deinem Umfeld und (das ist noch viel schlimmer) gegenüber dir selbst. Du führst dir regelmässig vor Augen, dass du gerne erfolgreich und kaufkräftig wärst, es aber nicht geschafft hast.

Damit wir uns richtig verstehen: Es ist nicht für jeden erstrebenswert, eine Luxusuhr zu kaufen – auch nicht, wenn man es sich leisten kann. Wenn es dir aber ein gutes Gefühl gibt, dann tu es. Wenn du allerdings nur deswegen eine kaufen willst, um andere zu beeindrucken, finde ich das kein gutes Motiv. Fälschungen von teuren Markenprodukten zu kaufen, ist ein psychologisches Eigentor – zudem ist es verboten. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Uhren, sondern auch für Kleider, Taschen, Sonnenbrillen und vieles mehr.

Zusammenfassend bedeutet das: Für etwas Geld auszugeben, das dir wichtig ist und dir «etwas» gibt, ist die richtige Motivation. So zu tun als ob, ist die falsche Motivation, denn es bedeutet immer, «fake» zu sein – sowohl nach innen als auch nach aussen.
Übrigens: Ich besitze selber mehrere mechanische Uhren und habe grosse Freude an diesen technischen Wunderwerken aus Schweizer Handarbeit. Eine Rolex hingegen würde ich mir nie kaufen.

Orginale Grüsse
Martin Aue

  • Kategorien