Waiting for a meeting…Well-dressed young and successful businessman is sitting on sofa at office and waiting somebody

Visions-Seminar für KMU

vision-2372177

Gemeinsam vorwärtskommen

Wo steht deine Firma in fünf Jahren? Die Firmenvision bildet die Grundlage für alle wichtigen Entscheidungen in strategischen Themen sowie im Tagesgeschäft. Und sie bildet die Grundlage für die Motivation deiner Mitarbeiter.

 

Stelle einem Mitarbeiter folgende Frage: «Du lernst jemanden kennen und stellst dich der Person vor. Wie erklärst du, wo und was du arbeitest?» Und dann vergleiche die Aussage mit den Werten, wie du die Firma siehst. Die Antworten sind in der Praxis manchmal lustig, manchmal spannend und manchmal einfach traurig. Du siehst an den Antworten, wie jemand seinen Arbeitgeber sieht, wie viel Herzblut in seiner Arbeit steckt und was die Person von der Strategie der Firma weiss. Wenn sich jemand als Autoflicker bei einer Beulenbude in Beispielhausen sieht und der Chef von einem Kompetenzzentrum für Fahrzeugkarrosserien spricht, kann hier ein Problem bestehen. Wie will die Firma Kunden ansprechen und überzeugen, wenn nicht einmal ein langjähriger Mitarbeiter überzeugt ist?

Meinst du, dass eine Firmenvision auch auf deine Unternehmung einen guten Einfluss haben könnte? Ja? Du hast in diesem Fall folgende Möglichkeiten: Entweder du bist für einige Minuten inspiriert – und danach verläuft die Sache wieder im Sand. Oder du buchst dieses Seminar und legst damit den Grundstein für noch mehr Erfolg und Zufriedenheit.

Bevor du weiterliest, beantworte bitte diese sechs Fragen:

  1. Möchtest du, dass deine Mitarbeiter mehr Verantwortung übernehmen?
  2. Möchtest du weniger selbst machen und mehr Zeit für das Wesentliche haben?
  3. Möchtest du, dass dein Team am gleichen Strick zieht?
  4. Möchtest du ein positives Betriebsklima haben?
  5. Möchtest du, dass in deinem Unternehmen offen und ehrlich kommuniziert wird?
  6. Möchtest du gute Argumente für deine Werbung haben, welche die Mitarbeiter aktiv heraustragen?

Frage dich selbst als Unternehmer: Wo steht deine Firma in fünf Jahren? In der Praxis kommen von Unternehmern die verschiedensten Antworten. Wenn bei diesem Thema nur heisse Luft kommt, zeugt das von einer wackeligen oder nicht existierenden Firmenvision. Auch dieser Zustand kann ein Problem darstellen.

Aufgrund von welchen Messkriterien fällt ein visionsloser Unternehmer Entscheide wie: Soll ich diese Person anstellen? Soll ich diese Investition tätigen? Soll ich diese Geschäftslokalität kaufen / mieten? Soll ich diese neue Werbeoffensive machen? Und wie soll ein Mitarbeiter wissen, ob er sich seine Zukunft im Betrieb vorstellen kann, wenn er nicht weiss (und sein Chef auch nicht), wohin der Weg der Firma führt?

Wirken sich solche visionären Themen denn überhaupt positiv auf das Tagesgeschäft aus? Vielmals sagen Unternehmer, wenn sie auf dieses Thema angesprochen werden: «Ach, dieses visionäre Zeugs. Meine Mitarbeiter sollen zuerst einmal gut arbeiten, dann reden wir vielleicht mal darüber.» Wie du siehst, ist es genau anders herum. Erst eine gelebte Vision ist die Grundlage für gute (Arbeits-) Resultate.

Und wie komme ich nun zu einer Firmenvision?

Die Entwicklung einer Firmenvision erfolgt dreistufig. Den ersten Schritt macht der Unternehmer zusammen mit dem Coach. In einem Workshop, der am besten ausserhalb der Firma stattfindet, geht es um die Entwicklung einer Grobvision. Wohin soll der Weg der Firma führen und wohin sicher nicht? Und passt dieser Weg zur Lebensvision, den persönlichen Zielen und den Werten des Unternehmers? Der zweite Schritt ist ein ganztägiger Visionsworkshop in einer firmenexternen Lokalität. Der Workshop wird im Idealfall mit dem ganzen Team abgehalten. Im Rahmen dieses moderierten Tages entwickelt die ganze Gruppe zusammen eine konkrete Vision. Diese wird direkt im Workshop schriftlich festgehalten und visualisiert. Diese Visualisierung kann eine Tafel, ein Bild oder irgendein Element aus dem Geschäftsbereich des Unternehmens sein. Wenn der Unternehmer dieses Element so in der Firma sichtbar macht, dass er es jeden Tag sieht, wird er automatisch immer wieder daran erinnert.

Die dritte Stufe ist die Ebene der Öffentlichkeit und der Kunden. Es geht nun also darum, die neue Vision nach aussen sichtbar zu machen. Denn auch deine Kunden wissen gerne, wohin der Weg deiner Firma führt. Dann wissen sie, dass ihr zusammenpasst und dass die Firma auch in fünf Jahren noch existiert. Meinst du, dass eine Firmenvision auch deine Unternehmung vorwärtsbringen könnte? Ja? Dann buche jetzt dieses Seminar.

Was du auch noch wissen solltest …

Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens nehmen am Visions-Seminar teil?

Im Idealfall nimmt das ganze Team teil – aus Gründen der Didaktik maximal 25 Personen. Wenn nicht alle deine Mitarbeiter dabei sein können, müssen alle Führungskräfte und mehrere Mitarbeiter aus allen Stufen vertreten sein. Der Einbezug des restlichen Teams erfolgt in diesem Fall mehrstufig und begleitet.

An welchem Ort wird die Vision erarbeitet?

Der Visionsprozess muss in einer positiven und entspannten Umgebung stattfinden. Es empfiehlt sich, dafür einen neutralen Ort zu wählen, zum Beispiel einen Seminarraum in einem Hotel. Die Seminardurchführung im Unternehmen ist nicht empfehlenswert. Auf Wunsch können Vorschläge für Lokalitäten unterbreitet werden.

Und das sind die Kosten:

Die Begleitung und Moderation des Visions-Seminars wird effektiv nach Aufwand abgerechnet. Aus Erfahrung beträgt dieser zwei Beratungstage plus Spesen und Mehrwertsteuer.

Hier geht's zum Online Anmeldeformular

Hier findest du einige Referenzen von Kunden zum Visions-Seminar von Martin Aue.

beat_fischer_2

Mit meinem Unternehmen geht es wieder vorwärts und die Interessenten kommen rein. Die Power und das Konzept von Martin Aue begeistern mich.

Beat Fischer, Kunde

zur Kundenwebseite

Peter-Frischknecht

Mit dem Team der Frischknecht AG hat Martin Aue die neue Firmenvision «Frischknecht – hochwertig ausbauen» entwickelt. Aus diesem Prozess ist auch ein komplett neuer Auftritt der ganzen Firma entstanden.

Peter Frischknecht, Unternehmer

zur Kundenwebseite

Nik_Stuber_Potrat_Juni2015

Endlich fühle ich mich verstanden. Martin Aue macht richtiges KMU-Marketing, das lebt - für mich viel logischer als Kühn und Kotler.

Nik Stuber, Kunde

zur Kundenwebseite

Heidy-Meister

Die Neuausrichtung unserer Strategie und das neue Marketingkonzept begeistern uns total. Martin Aue ist ganz einfach genial und genau der richtige Mann für diesen Job.

Heidy Meister, Kundin

zur Kundenwebseite

1j5a9913_marc-allenbach

Ob Google Adwords, Kundenevents, ungewöhnliche Kundenmailings oder eine neue Imagebroschüre – alle Elemente unseres neuen Marketing-Konzepts passen nun perfekt zusammen. Besonders spannend finde ich Martin Aues Wurmprinzip, welches meiner Einstellung zum Business und zum Kontakt mit Kunden entspricht.

Marc Allenbach, Inhaber und Geschäftsführer

zur Kundenwebseite